OLS300 Emulatoreinstellung

Home  /  OLS300 Emulatoreinstellung

EVC OLS300 Speicheremulator

Bei Fahrzeugen mit geänderten Motorkomponenten, stößt man beim konventionellen Chiptuning schnell an die Grenzen des Machbaren. Daher stellen wir solche Fahrzeuge mit einem sogenannten Speicher-Emulator ein.

Kennfeldoptimierung in Realtime

Mit Hilfe unseres EVC OLS300 Eprom-Emulators sind wir in der Lage die Software des Fahrzeuges bei laufendem Motor auf dem Prüfstand einzustellen. Durch sogenanntes Memory-Tracing können wir die Zugriffe des Steuergerätes auf die Kennfelder verfolgen und diese somit in hoher Qualität und Präzision optimieren. Dabei werden alle Kennfelder eingestellt die für einen sicheren Betrieb des Motors notwendig sind (was gerade bei geänderter Motorhardware sehr wichtig ist!). Geänderte Einspritzventile / düsen, Turbolader, Nockenwellen usw. sind somit, nach der Optimierung in unserem Hause, kein Problem mehr. Natürlich stehen Messgeräte für Wideband-Lambda, Abgastemperatur, Ladedruck, Motorklopfen usw. und natürlich auch unser Leistungsprüfstand zur Verfügung.

Nach der Einstellung aller Kennfelder wird die neue Software auf die Speicherchips programmiert und diese wieder ins Steuergerät eingesetzt. Während der Optimierung emuliert unser EVC OLS300 die Speicherbausteine.

Selbstverständlich verfügen wir über professionelle Geräte der Firma Ersa zum aus- und einlöten von Speicherbausteinen.

Der OLS300 Emulator kann für folgende Steuergeräte verwendet werden:

 alle 8 Bit Bosch Motronic Steuergeräte (Motronic M1.x, M2.x, MP3.x, MP5.x, MSA12)

 Siemens Digifant Steuergeräte (zB. VW G40, G60)

 Bosch 16 Bit Steuergeräte (zB. VW TDI, PSA HDI, MSA15, EDC15, EDC16, ME7)

 und viele weitere

Top